Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Viel kommunizieren und individuelle Lösungen suchen – das macht den Beruf des Kaufmanns für Versicherungen und Finanzen (gn) aus.

Der empathische Umgang mit Menschen, das Interesse für deren Wünsche und Ziele sowie der aktive Verkauf von Lösungen haben deshalb einen hohen Stellenwert, schon in der Ausbildung.

Wir bieten eine 3-jährige fundierte und praxisnahe Ausbildung innerhalb der Nospa.

Sie haben Fragen  zu einer Ausbildung bei uns? Als Ausbildungsleiter bin ich gerne für Sie da.
Sie erreichen mich wie folgt:

Christoph Enewaldsen
Telefon: 04621 – 89 3512
Christoph.Enewaldsen@nospa.de

 

Lena Jürgensen hat ihre Ausbildung bei der Nospa im Sommer 2019 erfolgreich abgeschlossen und startet jetzt in der Versicherungsagentur durch.

Frau Jürgensen, warum Ausbildung zur Kauffrau für Versicherungen und Finanzen bei der Nospa und nicht bei einer Versicherung direkt?
Natürlich stehen Versicherungen bei der Ausbildung im Vordergrund. Ich finde es toll, dass man jedoch hier bei der Sparkasse auch einen Einblick in die Finanzen bekommt. Diese Möglichkeit besteht bei einer Versicherung nicht. Somit ist die Ausbildung vielseitiger. Der Berater ist nicht nur Ansprechpartner für finanzielle Angelegenheiten, sondern auch Ansprechpartner für das Versicherungsgeschäft.

Wie läuft die Ausbildung ab?
Während meiner Ausbildung habe ich in vielen verschiedenen Bereichen hospitiert. Der Innendienst der Nospa-Versicherungsagentur war jedoch mein Hauptstandort, indem ich ausgebildet wurde. Über die drei Jahre verteilt durfte ich zusammen mit zwei Vorsorgeberatern aus unserer Agentur mitlaufen und somit auch die Vertriebsunterstützung in den einzelnen Filialen kennenlernen. Des weiteren habe ich an vielen verschiedenen externen Seminaren teilgenommen, die von der Provinzial angeboten wurden. Für insgesamt zwei Wochen
meiner Ausbildung war ich sogar in der Hauptverwaltung in Kiel. Eine große Abteilung ist hier das Schadenmanagement. Hier durfte ich kennenlernen, wie es ist, als Sachverständiger zu arbeiten, wie Schäden bearbeitet und reguliert werden.

Was macht Ihnen besonders Spaß?
Ganz klar die Vertriebsunterstützung. Durch die Einsicht in Provinzialverträge und durch das Wissen, können wir viele Berater unterstützen und ihnen bei vielen Fragen weiterhelfen.