Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Vertrauenssache

Besondere Vermögen verdienen eine besondere Behandlung. Bei einer individuellen Anlagestrategie werden Lebensplanung, Absicherung und Weitergabe berücksichtigt. 

Es ist schon lange nicht mehr die reine Frage nach der Rendite. In der Vermögensverwaltung dreht sich heute vieles um die dahinter liegende Anlagestrategie, maßgeschneidert auf den Kunden. Die Nospa arbeitet hierfür mit der Frankfurter Bankgesellschaft zusammen, einem Tochterunternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe. Ab einem Volumen von 250.000 Euro erarbeiten die Partner gemeinsam auch für komplexe Vermögenssituationen individuelle Lösungen. Auch hierfür wurde die Frankfurter Bankgesellschaft nun zum dritten Mal vom Elite Report 2021 ausgezeichnet und hat sich wiederholt in den Top Ten der 358 im deutschsprachigen Raum getesteten Anbieter platziert.      

Nähe macht den Unterschied

Die Basis für die Verwaltung von Vermögen ist vor allem Vertrauen, so Sascha Neumann, Leiter des Private Bankings in der Nospa: „Wir legen großen Wert darauf, dicht am Kunden zu agieren, während sich so manch andere Bank vom Kunden entfernt hat. Es ist ein Unterschied, ob ich auch in meinem privaten Umfeld Berührungspunkte habe oder dutzende Kilometer entfernt bin und nur telefonisch Kontakt halte. Nähe schafft Vertrauen und ist Voraussetzung für eine langjährige erfolgreiche Geschäftsbeziehung.“

Aufgrund der Komplexität der Vermögensverhältnisse und der Wechselwirkungen einzelner Faktoren, steht ein hoher strategischer Anspruch hinter der  Vermögensverwaltung. Neumann: „Mit dem Vermögen wächst auch der Anspruch an den Anleger. Es zu bewahren oder zu vergrößern benötigt nicht nur viel Zeit, sondern auch erhebliches Fachwissen. Hier haben wir mit der Frankfurter Bankgesellschaft einen erfahrenen Spezialisten an der Seite“.

Individuelle Wünsche in Spezialistenhänden

Es sind die Ziele und Wünsche sowie insbesondere die persönliche Risikoneigung und –tragfähigkeit des Kunden, welche den Handlungsrahmen für die Anlagestrategie vorgeben. Transparent wird fortlaufend über die Vermögensentwicklung informiert, vergütet wird die Verwaltungsleistung über eine Pauschale. Die für die Anlage gewählten Titel haben ein umfangreiches Qualitätsscreening durchlaufen. Im Fokus stehen Europa und die USA, auf Wunsch aber ebenso andere Märkte.  Eigenprodukte sind von der Auswahl ausgeschlossen, ebenso extrem volatile und spekulative Anlagen.

Gut Ding will Weile haben

Erfahrene Vermögensverwalter wissen: Kapitalanlagen brauchen Geduld, damit sich das Vermögen entwickeln kann. Schwankungen sind dabei ganz normal. Empfehlenswert ist ein Zeitraum von mindestens fünf Jahren, in dem man die angelegte Summe nicht benötigt. Der größte Fehler ist es, zu nervös zu agieren und umzuschwenken, bevor sich das Potenzial einer Anlage entfaltet. Dieser Zeithorizont macht auch noch einmal deutlich, wie wichtig Vertrauen zwischen Berater und Kunde ist. Neumann: „Emotionen spielen eine sehr große Rolle bei der Vermögensanlage. Es hat sich gezeigt, dass Angst und Panik die größten Renditekiller sind. Hier ist ein verlässlicher Partner wichtig, um den Kunden vor Fehlentscheidungen zu bewahren“.

 

Vereinbaren Sie gern einen persönlichen Beratungstermin.