Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Mieten in Wanderup

Es ist ein starkes Signal für die Attraktivität von Wanderup und für coop ein deutlicher Schritt Richtung Wohnungsbau: die Kieler Genossenschaft investiert in den Wohnpark Wanderup und lässt 30 Mietwohnungen bauen.

„Mit dem Wohnpark wollen wir Wanderup stärken und attraktives Wachstum unterstützen. Das Investment eines Unternehmens wie coop zeigt, dass wir zu Recht an diesen Standort glauben“, so Jan Breuer, Geschäftsführer der Wohnpark Wanderup GmbH & Co. KG. Er und seine Partner Torsten Honnens und Reiner Thordsen kommen aus der Region und sind hier seit Jahren als Unternehmer tätig. Gemeinsam mit ihrem Vermarktungspartner, der Nord-Ostsee Sparkasse, lassen sie in der Ortsmitte auf fast 9.000 qm des ehemaligen HaGe-Geländes knapp 70 Wohneinheiten entstehen. Nospa Vorstand Enno Körtke: „Die Nospa kennt den regionalen Immobilienmarkt und den Bedarf der Menschen, wenn es um künftige Wohnwünsche geht. Unsere langjährige Erfahrung im Bauträgergeschäft und mit großen Projekten ist hier ein wichtiges Fundament, um Bauträger und Käufer zusammenzubringen“. Über 30 Wohnungen in fünf Gebäuden sind bereits fertiggestellt, größtenteils schwellenfrei und über die Nospa an Eigentümer und Mieter vermittelt. Eine Gewerbeeinheit kann über die Sparkasse noch erworben werden. Nun werden ab Jahreswechsel vier weitere Gebäude mit 30 Mietwohnungen gebaut. Vermieter wird die coop eG.

„Uns hat der Standort und u.a. das innovative Wärmekonzept überzeugt. Unsere Mieter profitieren nicht nur von einer nachhaltigen Energieversorgung, sondern sparen durch die ganzheitliche Bauweise Kosten beim Verbrauch“, so Gregor Bunde, Vorstand der coop eG. Der Wohnpark war dafür schon 2018 vom Klimapakt Flensburg im Rahmen der Energie Challenge 2018 ausgezeichnet worden.

(v.l.): Enno Körtke (Vorstand Nospa) und Jürgen Sönnichsen (Leiter immobilienCenterNospa), Normann Boje und Gregor Bunde (Vorstand Coop), Oke Abild (Architekt), Torsten Honnens, Reiner Thordsen und Jan Breuer (Bauherren)

Für coop ist dieses Investment ein weiterer wichtiger Schritt, um seinen Genossenschaftsmitgliedern Wohnraum zur Verfügung zu stellen. Während in den vergangenen Jahren die gewerbliche Vermietung dominiert hat, soll nun der private Wohnungsbau mehr Gewicht bekommen.

„Nach den Ballungsräumen wird nun die Investition in Zentralorte mit gutem Einzugsgebiet und primärer Infrastruktur immer attraktiver. Wir erleben hier derzeit eine steigende Nachfrage“, erklärt Jürgen Sönnichsen, Leiter des Nospa Immobiliencenters. Die Investition in Immobilien bleibe aufgrund der manifestierten Niedrigzinsphase weiter eine präferierte Geldanlage.

Hier geht es zum Projekt.

Die Wohnpark Wanderup GmbH & Co. KG: Aufgewachsen in der Region und mit Wanderup schon lange beruflich und privat verbunden, liegt den drei Bauherren die Zukunft des Ortes besonders am Herzen. Sie haben zu gleichen Teilen die GmbH gegründet. Torsten Honnens ist Gesellschafter und Geschäftsführer der Firma Gebr. Honnens in Wanderup und Tarp, Reiner Thordsen ist Inhaber von insgesamt drei nah&frisch-Märkten in Wanderup, Viöl und Joldelund und Jan Breuer ist Gesellschafter und Geschäftsführer der Firma mbw in Wanderup.

Die coop eG: Die coop eG ist eine Konsumgenossenschaft mit Sitz in Kiel. Als Genossenschaft gehört die coop eG ihren rund 76.000 Mitgliedern, die mit der coop-Vorteilskarte exklusive Rabatte in allen REWE-Märkten in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern sowie bei ca. 60 weiteren Partnern in der Region erhalten. Als Eigentümerin diverser Gewerbeimmobilien entwickelt und verwaltet die Genossenschaft ein vielfältiges Immobilienportfolio im Sinne ihrer Mitglieder; ein hervorzuhebendes Wachstumsfeld im Rahmen der Unternehmensdiversifikation ist dabei der nachhaltige Aufbau eines eigenen Wohnungsbestandes. Zudem hält die coop eG verschiedene Beteiligungen in Norddeutschland. Mehr Informationen zu coop finden Sie hier.

Die Nospa: Als Deutschlands nördlichste Sparkasse begleitet die Nospa Bauträgerprojekte zwischen Flensburg und Sylt sowie Eiderstedt und Schleimünde. Zu der 360° Betreuung der Kunden gehören Standortanalysen, Gestaltungskonzepte, Vermarktungskampagnen und Kaufabwicklung sowie die After-Sales Begleitung. Die Nospa gehört mit über 900 Mitarbeiter*innen und einer Bilanzsumme von 6,7 Mrd. € zu den Top 50 der größten deutschen Sparkassen.