Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Jetzt umsteigen

veröffentlicht am 23. April 2020

Von Zuhause aus das Onlinebanking einrichten, per App Wertpapiere handeln oder am Laptop Nospakunde werden – in Coronazeiten werden digitale Finanzlösungen immer stärker nachgefragt, auch von Kunden, die ihre Bankgeschäfte bisher lieber in der Filiale durchgeführt haben. Denn in der aktuellen Situation wünschen sich viele die Möglichkeit, Überweisungen oder Saldoabfragen auch von Zuhause aus durchführen zu können.

Wir bieten unseren Kunden deshalb ab sofort in einem stark vereinfachten Prozess die Möglichkeit, sich auf elektronischem Weg für das Online-Banking freischalten zu lassen, ohne dass sie dafür in eine Filiale kommen müssen. Auf nospa.de werden sie Schritt für Schritt durch den Anmeldeprozess geführt, der den höchsten Sicherheitsstandards entspricht. Bei Fragen helfen unsere Mitarbeiter in der Telefonfiliale direkt weiter. So müssen Sie Ihr Zuhause nicht verlassen, um Bankgeschäfte zu erledigen.

Was spricht dafür, jetzt doch Online-Banking zu machen?

Sicheres Bezahlen, Infektionsschutz, direkter Kontakt zur Sparkasse, Kontoverwaltung vom Sofa aus – all das ist jetzt besonders wichtig. Als Sparkasse machen wir das ganz einfach für die Menschen möglich. Denn selbst wenn einzelne Beschränkungen des öffentlichen Lebens schrittweise aufgehoben werden, wird es noch eine Weile dauern, bis sich alles normalisiert. Es lohnt sich also, die digitalen Möglichkeiten dauerhaft noch viel stärker zu nutzen.

Was umfasst „Online-Banking“ für Sparkassenkunden?

Das ist erstens die Möglichkeit, das eigene Konto von zuhause aus oder per Smartphone zu führen. Wir haben dafür gute digitale Lösungen – etwa die am weitesten verbreitete und am besten bewerte Mobile-Banking App Deutschlands, die App „Sparkasse“. Es gibt ein e-Postfach, in das etwa die Kontoauszüge geschickt werden können. Und es öffnet sich damit auch, wenn man das möchte, die ganze Welt des digitalen Bezahlens: in Echtzeit, von Handy zu Handy oder beim Einkaufen im Netz. Und das alles in einer effizienten Sicherheitsumgebung mit eigenen, mehrfach abgesicherten Servern in Deutschland.

Ist die Internet-Filiale ein echter Ersatz für den direkten Kontakt?

Neben den Sparkassen-Filialen vor Ort gehört die digitale Präsenz der Internet-Filialen schon lange zu den wichtigsten Anlaufstellen für Kundinnen und Kunden. Aktuell etwa bietet die Internet-Filiale die Möglichkeit, mit wenigen Klicks z.B. Anträge für Förderkredite oder für eine Tilgungsaussetzung einzureichen. Und wer bisher noch kein Online-Banking nutzte, kann sich dort natürlich direkt dafür freischalten lassen. Es ist ein Stück mehr Selbstständigkeit für Kunden – vor allem sind sie dadurch zeitlich flexibel und sparen viele Wege.

Was ändert sich am Konto?

Es kann dann mehr. Das Kontomodell bleibt aber das gewohnte. Denn eine Online-Banking-Vereinbarung bedeutet nicht, dass der persönliche oder telefonische Kontakt zur Sparkasse wegfällt. Kunden bekommen einfach mehr Leistungen, mehr Selbstständigkeit, kürzere Wege, mehr zeitliche Unabhängigkeit.

Muss man als Sparkassenkunde denn jetzt zwingend Online-Banking machen?

Das bleibt weiterhin Entscheidung jedes Kunden und jeder Kundin. Wir haben aber den Eindruck, dass jetzt mehr Menschen von sich aus diesen Weg gehen wollen, weil es durch Corona insgesamt einen großen Digitalisierungsschub in der Gesellschaft gegeben hat. Uns ist wichtig, dass unsere Kunden um ihre Chancen wissen, daran teilzuhaben. Wir wollen ihnen über die Hemmschwellen helfen, die es vereinzelt noch gibt, damit die Menschen ihre Gewohnheiten leicht umstellen oder auch einfach mal „Sofabanking“ ausprobieren können. Wir sind überzeugt – es wird das Leben der Menschen einfacher machen – gerade in der aktuellen Situation, aber auch in Zukunft.

Was ist noch geplant?

Ab Mai haben Nichtkunden die Möglichkeit, auf digitalem Weg bei der Nospa ein Girokonto einzurichten. Außerdem hat die Sparkassen-Finanzgruppe eine spezielle App entwickelt, mit der Wertpapiere gekauft und verkauft werden können, denn immer mehr Bankkunden regeln ihre Finanzgeschäfte auch über das Smartphone. Mit der S-Invest App haben unsere Kunde alle Depots immer im Überblick. Die S-Invest App steht ab sofort in den Stores von Apple und Google zum Download bereit.