Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Wir sind Nospa

veröffentlicht am 19. Februar 2020

Eehab Hasan kommt ursprünglich aus Syrien und ist 2015 nach Deutschland gekommen. Nach einem dreimonatigen Praktikum bei der Nospa, hat er 2018 mit seiner Ausbildung begonnen. Er war der erste Auszubildende mit Fluchthintergrund. Hier berichtet er, wie es ihm bisher in seiner Ausbildung ergangen ist und welche Herausforderungen es für ihn gibt.

Neuanfang in einem fremden Land. Was hat Ihnen geholfen?

Besonders geholfen haben mir die Leute, die ich ganz zu Anfang in Deutschland getroffen habe. Doch auch von der Nospa habe ich mich von Beginn an immer sehr unterstützt gefühlt.

Warum wollten Sie gerne bei der Nospa Ihre Ausbildung machen?

Ich habe vorher in Syrien schon 6 Jahre bei einer Bank gearbeitet und wollte dies auch gerne in Deutschland tun. Mein erster Kontakt mit der Nospa war, als ich in Leck mein Konto eröffnet habe. Nach meinem Praktikum bei der Nospa war mir dann klar, dass ich hier gerne anfangen möchte und ich habe mich dann auch direkt auf einen Ausbildungsplatz beworben.

Wie ist Ihnen der Start in Ihre Ausbildung gelungen? Gab es Schwierigkeiten?

Mein Start war sehr gut. Die Kollegen sind super hilfsbereit und helfen mir immer bei allen Fragen, die auftreten. Am Anfang war es natürlich etwas schwierig für mich, da viele Kunden doch sehr schnell sprechen. Aber zum Glück waren alle sehr freundlich und verständnisvoll. Einige fragen auch manchmal, ob ich denn Plattdeutsch spreche. Da sage ich dann immer: „Erstmal richtig deutsch und dann platt.“;)

Was macht Ihnen in der Ausbildung am meisten Spaß?

Am besten gefällt mir definitiv der Kontakt mit den Kunden. Ich mag es, Leuten zu helfen und besonders in den Beratergesprächen kann ich viel lernen!

Was möchten Sie den neuen Auszubildenden unbedingt mit auf den Weg geben?

Eine Ausbildung ist eine große Chance, die man unbedingt nutzen sollte. Es ist wichtig, dass man immer wissbegierig bleibt und vor allem immer Fragen stellt. Nur so kommt man weiter. Die Nospa ist ein sehr guter und engagierter Arbeitgeber, der seinen Auszubildenden viel anbietet. Ich komme jeden Tag gerne her, weil die Arbeit Spaß macht und auch die Kollegen super nett sind. Mit der Nospa kann jeder sich eine gute und sichere Zukunft aufbauen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.