Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Feucht-fröhlicher Baubeginn in Wanderup

„Als regionales Kreditinstitut sehen wir es als unsere Verantwortung, unsere Region aktiv mit zu gestalten. Der neue Wohnpark stärkt die Ortsmitte von Wanderup und besticht durch seine kurzen Wege und die gute Infrastruktur. Gleichzeitig steht er für umweltfreundliche Energieversorgung. Damit trägt der Wohnpark dazu bei, das Lebensumfeld der Menschen vor Ort noch attraktiver zu gestalten. Für uns wichtige Voraussetzungen für eine Partnerschaft“, so Enno Körtke, Mitglied des Vorstandes der Nord- Ostsee Sparkasse, anlässlich des Baubeginns des neuen Wohnparks Wanderup. Die Nospa hat den Verkauf der Wohnungen übernommen.

Bauherren Jan Breuer, Reiner Thordsen, Torsten Honnens, der Architekt Oke Abild, Bürgermeisterin Ulrike Carstens, von der Nospa Vorstandsmitglied Enno Körtke und Nospa-Immobilienberaterin Sonja Jenderny

Entstehen werden auf fast 9.000 qm des ehemaligen HaGe-Geländes inmitten des Ortes im ersten Bauabschnitt drei Gebäude mit einer Gewerbeeinheit und ca. 21 Wohneinheiten. Ein Großteil davon wird schwellenfrei sein, um Wohnen im Alter zu ermöglich. Diese Wohnungen sind bereits alle verkauft und der Bau beginnt in diesen Tagen. Fertigstellung des ersten Hauses ist für kommendes Frühjahr geplant. Die Nospa hat nun die Vermarktung des 2. Bauabschnitts gestartet. Insgesamt werden im neuen Wohnpark 9 Gebäude mit über 50 Wohneinheiten entstehen.

Quelle: looq-media

Bauherren sind Jan Breuer, Torsten Honnens und Reiner Thordsen. Alle drei sind mit der Region eng verbunden und haben gemeinsam die Wohnpark Wanderup GmbH & Co. KG gegründet. Das Projekt zeichnet sich neben seiner zentralen Lage auch durch ein innovatives Wärmekonzept aus. Breuer: „Die neuen Wohnungsinhaber profitieren nicht nur von einer nachhaltigen Energieversorgung, sondern sparen durch die ganzheitliche Bauweise Kosten beim Verbrauch. Dafür sind wir auch vom Klimapakt Flensburg im Rahmen der Energie Challenge 2018 ausgezeichnet worden.“

Darüber hinaus werde beim Bau darauf geachtet, dass sich der Wohnpark Wanderup harmonisch in die Umgebung einfügt. Dafür sorgt später ein neuer Fußweg zwischen Dörpshuus und nah&frisch Markt. Er soll mit Verweilzonen und Bänken einen Treffpunkt für neue und eingesessene  Wanderuper bieten. Bürgermeisterin Ulrike Carstens begrüßt das Bauvorhaben: “Die Belebung von Ortskernen ist in heutiger Zeit eine große Herausforderung. Der Wohnpark stärkt unsere Ortsmitte und trägt dazu bei, dass Wanderup auf attraktive Weise wächst“.

Im Frühjahr soll das erste Gebäude bezugsfertig sein. Kaufinteressenten können sich an die Nord-Ostsee Sparkasse wenden und unverbindlich beraten lassen.

Mehr Informationen: wohnpark-wanderup.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.