Sie zahlen noch bar?

eingestellt von Birthe Thiel, Pressesprecherin am 26. Juli 2018

In Dänemark ist es möglich, in Schweden auch und in Asien sowieso – ein Leben ohne Bargeld. Keine Suche nach passendem Kleingeld, kein lästiges Portemonnaie dabei, keine langen Bezahlvorgänge. Bisher hieß bargeldlos vor allem: Zahlen mit Karte. Ab Montag heißt es auch: Zahlen mit Smartphone. Denn die Nospa macht das Handy zur Geldbörse. Möglich macht es eine neue App für Android Handys. Diese finden Sie ab dem 30. Juli im Google Play Store unter der Bezeichnung „Mobiles Bezahlen“. Sobald die App auf Ihrem Smartphone installiert ist, können Sie Ihre Sparkassen-Card (girocard bzw. Debitkarte), Sparkassen-Kreditkarte (Mastercard) oder beide Karten unkompliziert in der App hinterlegen und so auch virtuell als Zahlungsmittel verwenden. Das Handy wird so zur digitalen Geldbörse.  

 

Der Selbstversuch: Unser Digital Officer Henrike Stropp will ab sofort Bargeldlos leben und entsorgt ihr Portemonnaie.

 

 

 


Voraussetzung für mobiles Zahlen: 
Sie sind mindestens 18 Jahre alt und haben Ihr Konto bei uns für Onlinebanking freigeschaltet.

Die App funktioniert auf Smartphones mit Android-Betriebssystem ab Version 5.0 und aktivierter NFC-Funktion. NFC (Near Field Communication) ist eine Technologie, die kontaktloses Bezahlen möglich macht.  

Bezahlt werden kann bei allen Händlern, die schon jetzt kontaktloses Bezahlen anbieten. Laut Handelsverband HDE sind das bereits 65 Prozent der großen Händler. Auch immer mehr kleine und mittelständische Händler akzeptieren kontaktloses Bezahlen.

Wie hinterlegen Sie Ihre Karte im Handy?

Nach dem Starten der App “Mobiles Bezahlen” ist die einmalige Eingabe der Bankleitzahl erforderlich, um eine eindeutige Zuordnung zur Nospa gewährleisten zu können. Die Kartendigitalisierung kann dann erfolgen. Dafür geben Sie einfach Ihre Online-Banking-Zugangsdaten ein und wählen die gewünschten Karten, die digitalisiert werden sollen, aus. Die Bestätigung der Auswahl erfolgt dann über die Eingabe einer TAN. Unmittelbar danach wird die digitalisierte Karte in der App bereitgestellt und schon können Sie damit bezahlen. 

Was müssen Sie beim Smartphone einstellen?

In der Regel muss lediglich das Display des Android-Smartphones aktiviert sein. Weiterhin können Sie – ganz nach Ihrem persönlichen Sicherheitsempfinden – individuelle Einstellungen in der App vornehmen. Beispielsweise, dass das Android-Smartphone für den Bezahlvorgang entsperrt werden muss oder erst die App gestartet und aufgerufen ist.

Mit welchen Karten können Sie mobil bezahlen?

Mit der Sparkassen-Card (girocard bzw. Debitkarte) und / oder Sparkassen-Kreditkarte (Mastercard). Die Visa Kreditkarten werden in einer späteren Ausbaustufe berücksichtigt.

Übrigens: Sie können auch ohne Internetverbindung mobil zahlen.

Sie können bis zu zehnmal pro digitaler Karte ohne Internetverbindung bezahlen. Bei einer erneuten Internetverbindung wird die Anzahl der möglichen Transaktionen ohne Internetverbindung zurückgesetzt. Sie erhalten rechtzeitig eine Push-Nachricht, wenn nur noch wenige Zahlungen möglich sind und eine erneute Online-Verbindung erforderlich ist.

Ist mobiles Zahlen mit dem Smartphone sicher?

Es gelten die gleichen hohen Sicherheitsstandards, die beim kontaktlosen Bezahlen mit der Sparkassen-Card (Debitkarte) oder der Sparkassen-Kreditkarte zum Einsatz kommen.

Und jetzt viel Spaß beim Ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.