3.000 Euro für den Sport auf den Inseln

eingestellt von Birthe Thiel, Pressesprecherin am 21. Juni 2018 um 12:32

Eine neue Kreidemaschine – 1.500 Euro hat dafür jetzt der FSV Wyk/Föhr von der Nospa erhalten. Überreicht hat das Geld Nospa Regionaldirektor Heiko Runge (Mitte) an Trainer Ralf Nissen,  den 2. Vorsitzender Gerhard Ketelsen, Kassenwartin Annelie Hauschildt und Sportwart Thomas Radloff (v.l.n.r.).

Sparen, Gewinnen, Gutes tun

Der Betrag stammt aus den Zweckerträgen des Lossparens. Runge: „Mit jedem Los, das ein Kunde kauft, sichert er sich nicht nur tolle Gewinne, sondern trägt auch dazu bei, unsere Heimat positiv mitzugestalten.“

Nachdem sich die neue Kreidemaschine mit Flüssigkreide schon auf dem Helu-Platz bewährt hat, ist nun auch der Platz am Schulzentrum mit der Technik ausgestattet. Mit der Flüssigkreide und der batteriebetriebenen Sprühtechnik wird nicht nur Zeit gespart, der Auftrag hält auch deutlich länger als die feste Kreide. Auf den Plätzen am Schulzentrums tragen die Jugendmannschaften des FSV ihre Punktspiele aus. FSV-Jugendtrainer Ralf Nissen freut sich daher auch  über die Unterstützung.

Auch der TSV Amrum kann jetzt Investitionen angehen.

1.500 für eine Kehrmaschine für den neuen Kunstrasenplatz – Stephan Dombrowski, 1. Vorsitzender des Vereins (links), freut sich über die Unterstützung der Nospa. Regionaldirektor Heiko Runge und Anke Tieze von der Filiale in Wittdün helfen gern.

Auch hier stammt der Betrag aus den Zweckerträgen des Lossparens.

Für den Kunstrasenplatz ist eine Kehrmaschine äußerst wichtig, da sich im Laufe der Zeit der eingefüllte  Sand und das Gummigranulat an den Rand des Platzes verschiebt und somit die Festigkeit und Bespielbarkeit beeinträchtigt wird. Mit dem neuen Gerät ist nun das Projekt abgeschlossen. Dombrowski freut sich über die Unterstützung und auch darüber, dass der Platz von JUNG und ALT sehr gut angenommen wird.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.