Ein neues Dach für Husumer Katzen

eingestellt von Birthe Thiel, Pressesprecherin am 31. Mai 2018

50 Jahre sind eine lange Zeit – auch für ein Dach. Eine Sanierung des Daches des Katzenhauses im Tierheim Husum war deshalb unvermeidlich. Damit die Stubentiger sicher im Trockenen sitzen, hat die Nospa 3.000 Euro für die Sanierung des Daches bereitgestellt, überreicht von Nospa Regionaldirektor Jan Otzen. Der Betrag stammt aus den Zweckerträgen des Lossparens. Otzen: „Mit jedem Los, das ein Kunde kauft, sichert er sich nicht nur tolle Gewinne, sondern trägt dazu bei, unsere Heimat positiv mitzugestalten – dazu gehört auch, Katzen ein trockenes Heim zu geben.“

Die Vorsitzende des Tierschutzvereins Husum und Umgebung e.V., Inke Rath erklärte, dass die Arbeiten noch umfassender werden als ursprünglich geplant: „Wir haben uns entschieden, im Zuge der notwendigen Neueindeckung eine Wärmedämmung vorzunehmen, um Energiekosten zu sparen und die Umwelt zu schonen. Dadurch kommen Mehrkosten auf uns zu. Deshalb freuen wir uns über weitere Spenden.“
Rath macht außerdem deutlich, dass der Verein noch mehr tut, als Tieren, ein Zuhause zu geben: „Uns ist es wichtig, junge Menschen für den Tierschutz zu sensibilisieren. Deshalb laden wir Schulklassen zu uns ein und bieten Praktika an.“ Interessenten können sich beim Tierheim melden.

Das Spendenkonto des Tierheims Husum: DE 74 2175 0000 0000 0361 37
www.tierheim-husum.org

BU: Von links: Wilfried Bertermann (Vorstand), Inke Rath, Jan Otzen, Michael Garbach (Vorstand)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.