Kredite: Wann ist welcher der richtige?

eingestellt von Sina Köhn, Vertriebsmanagement am 15. Mai 2018

Sie erleben eine Umbruchphase. Ein Kind ist unterwegs und der Nestbaubetrieb setzt ein. Sie wollen eine Wohnung kaufen, heiraten oder es muss eine neue Küche her, ein Urlaub, ein Motorrad – Situationen, in denen das gesparte Geld nicht ausreicht, gibt es viele. Ein Kredit kann dann eine gute Lösung sein. Doch für welchen Kredit soll man sich entscheiden? Wir bringen Licht ins Dunkel.

Die häufigsten drei Kreditarten sind:

  • Ratenkredit (auch Verbraucherkredit oder Privatkredit genannt)
  • Dispokredit
  • Immobilienkredit

Ist hingegen von Möbelkredit, Wohnkredit oder Küchenkredit die Rede, so wollen die Anbieter den Verkauf von Möbeln oder Küchen ankurbeln. Wie bei der Null-Prozent-Finanzierung im Elektromarkt sollen die letzten Zweifel, die einen Kauf oftmals verhindern, ausgeräumt werden. Eine Verkaufsmasche, bei der die Nachteile für den Käufer in der Regel überwiegen.

 

Überblick über die wichtigsten Kreditarten und ihre Verwendung:

 

1.Ratenkredit (auch Verbraucherkredit oder Privatkredit)

Kredit mit festen Rückzahlungsraten und festem Zins für Urlaub, Fest, Vespa, Küche, …

Ein Ratenkredit wird vom Kreditnehmer in gleichbleibenden Raten zurückgezahlt. In der Regel monatlich. Der Zins ist dabei meist fest. Einen Verbraucherkredit wählen Sie für sinnvolle Anschaffungen aller Art. Von der Waschmaschine über eine Einbauküche bis zum Motorroller. Gängig ist auch eine Umschuldung, treffender auch als Kreditoptimierung bezeichnet. Denn dabei können ein oder mehrere bestehende Kredite durch einen neuen abgelöst werden. Gründe können die aktuell günstigen Zinsen sein, oder auch die Übersichtlichkeit.

 

2.Autokredit

Ratenkredit gebunden an einen Autokauf

Auch der Autokredit ist nichts anderes als ein Ratenkredit mit Zweckbindung. Die Finanzierung eines Autos über einen Kredit ist in Deutschland jedoch so beliebt, dass sich der Name Autokredit etabliert hat. Autokredite werden oft direkt vor Ort beim Händler angeboten. Die Konditionen können sehr unterschiedlich sein. Sie sollten das Angebot unbedingt unter die Lupe nehmen. Informieren Sie sich vor Kaufabschluss zudem bei Ihrem vertrauten Sparkassenberater über deren Konditionen. Selbst wenn diese höher liegen, lässt sich mit Bargeld in der Hand beim Händler viel Geld sparen.

 

3.Dispositionskredit (kurz Dispokredit oder Dispo)

Überziehung des Girokontos bis zur vereinbarten Dispohöhe

Ein Dispositionskredit ermöglicht, das Girokonto zu überziehen. Bis zur sogenannten Dispogrenze stellt die Sparkasse dem Kontoinhaber Geld zur freien Verfügung. Ein Dispo hat angenehme Vorteile: So werden beispielsweise fällige Lastschriften und Daueraufträge trotz fehlenden Guthabens pünktlich beglichen. Sie müssen sich nicht mit Mahnungen und unbezahlten Rechnungen herumschlagen. Insgesamt bedeutet ein Dispokredit viel Freiheit. Die Dispozinsen liegen jedoch vergleichsweise hoch. Daher empfiehlt sich der Dispo vor allem, wenn kurzfristig Geld benötigt wird – etwa für eine Reparatur. Der Kontoausgleich sollte im Anschluss zeitnah erfolgen.

 

4.Immobilienkredit

Ratenkredite sich Sicherheit (Grundschuld) zum Bau, Kauf oder zur Renovierung einer Immobilie

Ein Immobilienkredit, auch Baufinanzierung genannt, ist allgemein die Bezeichnung für Kredite für den Bau, den Kauf oder die Renovierung einer Immobilie. Da hier hohe Geldbeträge vergeben werden, verlangen die meisten Kreditgeber eine Sicherheit, z.B. in Form einer Grundschuld.

 

Dies sind natürlich nur einige Beispiele. Wenn Sie eine ausführliche Beratung wünschen, vereinbaren Sie am besten direkt einen Termin bei Ihrem Sparkassenberater.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare


Sina Köhn, Vertriebsmanagement schreibt am 29.06.2018 um 12:27 Uhr:

Sehr gerne! Mehr Informationen zum Thema Immobilienfinanzierung finden Sie auf unserer Internet-Seite https://www.nospa.de/de/home/privatkunden/kredite-und-finanzierungen/baufinanzierung.html?n=true&stref=search&q=baufinanzierung. Die meisten Fragen lassen sich allerdings leichter im persönlichen Gespräch klären. Vereinbaren Sie hierzu am besten direkt einen Termin, entweder online oder unter 0461 1500 5555. Ich hoffe ich konnte Ihnen weiter helfen. Viele Grüße, Sina Köhn

Ida schreibt am 29.06.2018 um 12:04 Uhr:

Danke für die Information zu Krediten. Diese ganze Thematik ist mir noch sehr schleierhaft. Ich und mein Mann sind am überlegen einen Immobilienkredit aufzunehmen. Wo finde ich denn mehr Information dazu?