Kurz erklärt: Online shoppen mit paydirekt

von Sascha Neumann, Vertriebsmanagement am 6. März 2018

Online bezahlen geht einfach mit paydirekt. Die Sparkassen-Finanzgruppe, die genossenschaftliche Finanzgruppe und private Banken haben dieses Verfahren für den Internethandel entwickelt.

Bei paydirekt registrierte Kunden können Einkäufe in teilnehmenden Onlineshops sicher und einfach bezahlen. Bis Januar 2018 haben sich bankenübergreifend bereits rund 1,6 Millionen Kunden für das Verfahren angemeldet. Händler und Privatkunden gewährleisten mit paydirekt hohe Standards in Sachen Sicherheit und Datenschutz. Dabei werden die Zahlungen direkt über das onlinefähige Girokonto des Sparkassen- oder Bankkunden gebucht. Alle verwendeten Zahlungsdaten werden ausschließlich auf deutschen Bankservern und nach den strengen deutschen Datenschutzbestimmungen verarbeitet. Es findet daher keine Weitergabe von Warenkorbinformationen an Drittanbieter, beispielsweise zu Werbezwecken, statt.

Große Reichweite, wenig Abbrüche

Händler erhalten bei einer durch einen Kunden getätigten Transaktion eine 100-prozentige Zahlungsgarantie, da eine unmittelbare Überprüfung des Zahlbetrags am Girokonto des Käufers stattfindet. Somit können die Mahn- und Risikokosten des Händlers deutlich minimiert werden. Durch die direkte Anbindung des paydirekt-Kontos an ein autorisiertes Girokonto einer Sparkasse oder Bank sind außerdem die Adresse und das Alter des Kunden validiert. Neben der Zahlungsgarantie profitieren Händler auch von einer starken Reichweite aufgrund der hohen Anzahl potenzieller Sparkassenkunden. Dazu kommt eine hohe Conversion-Rate, da der Käufer mit einem Bezahlverfahren seiner Sparkasse oder Hausbank Onlinekäufe abwickelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.